Deutscher Evangelischer Verband
für Altenarbeit und Pflege e.V.

Unsere Rundschreiben

Die Mitglieder des Deutschen Evangelischen Verbandes für Altenarbeit und Pflege e.V. werden mehrmals pro Woche über Top-Themen der Altenarbeit und Pflege fachkundig und zeitnah in Form von Rundschreiben per E-Mail informiert.


Die Themen der Rundschreiben sind vielfältig und enthalten Informationen sowohl für den ambulanten und stationären Pflegebereich als auch für Pflegeschulen und die gemein­wesenorientierte Arbeit. Neben wöchentlich aktualisierten Veranstaltungshinweisen gibt es Rundschreiben zu Gesetzesentwürfen und laufenden Gesetzesverfahren, Berichte zur DEVAP-Presse­arbeit, Berichte zu externen und DEVAP-Veranstaltungen, Handreichungen/ Arbeitshilfen, Petitionen, Berichte von Gesprächsterminen mit Verantwortlichen aus dem politischen Berlin, etc.

Hier finden Sie exemplarisch drei Rundschreiben aus dem Jahr 2020:

Rundschreiben 27/2020: DEVAP-Statement „Das falsche Signal gesendet“ DEVAP äußert sich zum Barmer Pflegereport „Ambulantisierung der Pflege“ (PDF)
Dr. Bodo de Vries, Vorsitzender des Deutschen Evangelischen Verbands für Altenarbeit und Pflege (DEVAP) e.V., äußert sich in einem Pressestatement zu dem kürzlich veröffentlichten Barmer Pflegereport „Ambulantisierung der Pflege“.

Rundschreiben 47/2020: Auswertung DEVAP-Umfrage zur Übertragung von Aufgaben vom Träger auf die Pflegeschule i.R. des Pflegeberufegesetzes (PDF)
Im bundesweiten Durchschnitt konnten die Pflegeschulen für das Jahr 2020 663 € pro Schüler/Jahr für die Übernahme der Aufgaben gem. § 8 Absatz 4 PflBG mit den jeweiligen Trägern vereinbaren.

Rundschreiben 71/2020: Pressekonferenz: DEVAP veröffentlicht Roadmap für die Pflege bis 2025 (PDF)
Heute wurde im Rahmen einer Pressekonferenz das „Strategiepapier DEVAP Altenarbeit und Pflege 2021 bis 2025“ veröffentlicht. Der DEVAP lädt alle politisch Verantwortlichen in der Pflege ein, die Reformvorschläge zu diskutieren und an der Umsetzung mitzuwirken! Jedes Mitglied erhält in den nächsten Tagen postalisch ein Exemplar des Strategiepapiers.


Sollten Sie in den Rundschreiben-Verteiler aufgenommen werden wollen, setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung.