Deutscher Evangelischer Verband
für Altenarbeit und Pflege e.V.

Gemeinsame Fachtagung "Unternehmerische Friktionen durch den Pflegenotstand"

Der demografische Wandel ist in den deutschen Unternehmen spürbar angekommen. Allein in NRW pflegen rund 600.000 Menschen ihre Angehörigen zusätzlich zu ihrer Berufstätigkeit. In manchen Betrieben stemmen bis zu 20% der Beschäftigten gleichzeitig die Herausforderungen der Arbeitswelt und die Anforderungen eines pflegebedürftigen Angehörigen. Sie sind nicht selten auf die Unterstützung von professionell Pflegenden angewiesen. In Zeiten von Fachkräftemangel und Kostenexplosion in der Pflege wird diese Unterstützung zunehmend zum Problem.

  • Wie schaffen wir es, dass Mitarbeiter*innen mit pflegebedürftigen Angehörigen nicht aus dem Berufsleben aussteigen?
  • Woher bekommen wir und unsere Beschäftigten die dringend notwendige Unterstützung?
  • Und ganz allgemein: Wie kann die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege in Zukunft gelingen?

Diesen Fragen zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege wollen wir uns branchenübergreifend auf der Fachtagung stellen. Die Tagung ist eine Kooperationsveranstaltung der Ruhrgebietskonferenz-Pflege mit dem Deutschen Evangelischen Verband für Altenarbeit und Pflege (DEVAP), dem Bundesverband der Betreuungsdienste (BBD) und der „opta data-Gruppe“.

Anmeldungen bitte unter folgendem Link. Der Teilnahmepreis beträgt 110,00 € zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer. Bei Absagen nach dem 05.06.2024 werden die Teilnehmergebühren nicht erstattet. Die Benennung von Ersatzteilnehmenden ist möglich.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm.