Deutscher Evangelischer Verband
für Altenarbeit und Pflege e.V.

DEVAP-Werkstattgespräch „Internationale Ausbildung als eine Strategie zur Sicherung des Pflegefachpersonals“

Der DEVAP e.V. lädt am 27.09.2022 von 10:00 bis 12:30 Uhr zum digitalen DEVAP- Werkstattgespräch „Internationale Ausbildung als eine Strategie zur Sicherung des Pflegefachpersonals“ ein. Anmeldungen sind jetzt online oder unter Verwendung des  Flyers  möglich.

In Deutschland fehlen flächendeckend qualifizierte Pflegepersonen. Der Anspruch, eine fachlich hochwertige und menschenwürdige Pflege zu gewährleisten, stellt viele Pflegeeinrichtungen, ambulante Dienste und Krankenhäuser vor große Herausforderungen. Die Ausbildung von arbeitsuchenden Menschen aus Drittstatten zu Pflegefachfrauen und Pflegefachmännern kann hierbei ein wichtiger und erfolgreicher Weg bei der Gewinnung von Internationalen Pflegefachpersonen sein.

Die Gewinnung von Auszubildenden aus Drittstaaten verlangt allerdings eine klare Strategie und eine sorgfältige Planung. Bei der Werbung von Ausbildungsinteressierten aus Drittstaaten und deren Vorbereitung auf die Einreise zum Ausbildungsbeginn sind viele rechtliche und organisatorische Besonderheiten zu beachten. Zudem setzt eine ethisch vertretbare Anwerbung Transparenz, Respekt, eine diversity-orientierte interkulturelle Kompetenz und eine nachhaltige Integration voraus.

Beim digitalen DEVAP-Werkstattgespräch am 27.09.2022 wird Pfarrer Martin Breitenfeldt, Ev.-ref. Kirche des Kantons Schaffhausen Schweiz, zum Thema „Internationale Ausbildung als eine Strategie zur Sicherung des Pflegefachpersonals“ referieren.

Anschließend wird Johannes Flothow, Referent Internationale Diakonie/ Internationale Ausbildungsprojekte der Diakonie Württemberg, unter dem Titel „Vom Kosovo-Ausbildungsprojekt zum Internationalen Ausbildungsprogramm“ das seit neun Jahren laufende Programm der Diakonie Württemberg vorstellen.

Linda Schraudolf, Personalreferentin Internationale Personalgewinnung Die
Zieglerschen, und Dr. Henning Cramer, Projektleiter und Referent Ev. Johannes-
werk gGmbH, werden ihre jeweiligen Projekte vorstellen.

In einer anschließenden Podiumsdiskussion werden die Referent:innen gemeinsam mit Uwe Machleit, DEVAP Vorstand, Vorsitzender DEVAP-Fachausschuss Aus-, Fort- und Weiterbildung und Leiter der Augusta-Akademie Bochum, zum Thema „Internationale Ausbildung als eine Strategie zur Sicherung des Pflegefachpersonals“ diskutieren und die Fragen der Teilnehmenden beantworten.

Anna Leonhardi, Geschäftsführerin des DEVAP, wird die Veranstaltung moderieren.

Die Teilnehmenden können Fragen gern vorab an info[at]devap.de oder live über den Chat während der Veranstaltung einbringen.

Anmeldungen sind mit dem Formular im Flyer oder online möglich. Die Einwahldaten erhalten Sie nach der Anmeldung.

Wir freuen uns auf einen lebhaften Austausch!